ConcordiArt war das Kreative Kaufhaus

das in einem Ladenlokal am Borsigplatz in Dortmund betrieben wurde. Der Name ging zurück auf das Concordia genannte Tanzlokal, welches sich ehemals in den direkt am Borsigplatz gelegenen Räumen befunden hat.

Die Grundkonzeption des Projektes bestand im Verkauf verschiedenster hochwertiger, z.T. handwerklich hergestellter Produkte unter einem Dach. Hierbei war beabsichtigt, Existenzgründern/innen eine Startchance zu bieten, indem ihnen an prominenter Stelle am Borsigplatz Verkaufs- und Präsentationsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt wurden, ohne dass die Gründer/innen hierfür eigens ein Ladenlokal anmieten und betreiben mussten. Ebenso stellten auch etablierte Anbieter/innen ihre Produkte aus. Begleitende punktuelle Veranstaltungen, Ausstellungen und Produktpräsentationen ergänzten das facettenreiche Angebot.

In der Startphase 2014 befand sich ConcordiArt in der Trägerschaft der Stadt Dortmund/ Nordstadtbüro der Wirtschaftsförderung. Zusammen mit den beteiligten Ausstellern/innen wurde ein ConcordiArt-Management entwickelt, so dass langfristig der Betrieb in die Hände der Ausstellergruppe übergeben werden konnte. Das mit dem Projekt Standortentwicklung NORD beauftragte Büro für Architektur und Stadtentwicklung BASTA arbeitete bis Mitte 2015 dem Nordstadtbüro der Wirtschaftsförderung sowie der ConcordiArt-Gruppe während der Startphase unterstützend, koordinierend und beratend zu.

Seit Oktober 2015 wurden die Geschicke des Projektes durch die Mitglieder des ConcordiArt e.V. gesteuert. Sowohl das Nordstadtbüro der Wirtschaftsförderung als auch der Immobilieneigentümer Spar- und Bauverein eG standen mit fachlicher und finanzieller Unterstützung während der Etablierungsphase nach wie vor zur Seite.

Ende 2017 wurde der Verkauf im Concordia-Ladenlokal am Borsigplatz aufgelöst. Seit 2018 befindet sich der ConcordiArt-Verein in einer Phase der Neuorientierung. Schwerpunkte der Arbeit sind die Mitwirkung bei dem Gästewohnungsprojekt appARTment.ruhr als Teil der Kreativ.Quartier-Gruppe zusammen mit der KulturMeileNordstadt, Machbarschaft Borsig11 und Artscenico. Darüber hinaus werden Singer-Songwriter-Konzerte im Borsigplatzquartier angeboten.

Das ConcordiArt ist Mitglied der Kulturmeile Nordstadt